Vom Elternzirkel Maihof zu «aktive familien maihof»

Die Gruppe «aktive familien maihof» haben bereits eine über 30-jährige Geschichte.

1981 haben die beiden Frauen Marietta Baschung und Susanne Studer die Idee, dass sich innerhalb des Quartiers ein Forum bilden solle, wo sich Mütter mit ihren Kindern treffen und austauschen können. Dazu organisieren sie im Frühling 1981 einen ersten Kontaktabend. An diesem Abend werden nicht nur Ideen ausgetauscht, sondern bereits auch erste Anlässe organisiert. So wird zum Beispiel der Mostbummel seit dem Gründungsjahr regelmässig angeboten - er darf in der Tat als Anlass der ersten Stunde gelten. Die Gruppe benennt sich im Jahr 1981 Mütterzirkel Maihof.

In den neunziger Jahren findet zum ersten Mal der Namenswechsel von Mütterzirkel Maihof zu Elternzirkel Maihof statt, da sich vermehrt auch die Väter engagieren. Ebenso sollen für die diversen Anlässe Väter gleichermassen angesprochen werden. Leider fehlen uns für diesen Zeitraum Protokolle.

2009 wird dann über einen weiteren Namenswechsel entschieden: Die Gruppe will nach aussen offener auftreten, will nicht ausschliesslich Familien mit Vorschulkindern ansprechen, sondern für alle Familien im Quartier Angebote schaffen. Sie will mit einer eigenen Website eine zeitgemässe Informationsplattform nutzen. Aus dem Elternzirkel werden die heutigen «aktiven familien maihof».